Sekiro: Shadows Die Twice – Unterscheidet sich von Dark Souls

Obwohl Sekiro: Shadows Die Twice von den Dark Souls-Entwicklern kommt, soll sich der Titel deutlich von den anderen Marken unterscheiden.

Sekiro: Shadows Die Twice heißt der neueste Streich von From Software. Erscheinen soll der Titel in etwas mehr als zwei Monaten. In einem Interview mit einer japanischen Website erläuterte der Präsident des Studios, Hidetaka Miyazaki nun die Unterschiede zur bereits etablierten Dark Souls-Reihe. Denn, es ist halt kein Dark Souls. So sprach er vor allem von den Unterschieden, die es im Kampfsystem gibt. Anders als die vorherigen Titel wird es dieses mal das „Kengeki“-System geben, also das Schwertkampf-System. Eine Beschreibung, was man sich darunter vorstellen kann, hat er auch.

So kreuzen sich zu Beginn des Kampfes die Klingen von einem selbst und dem Gegner. Anschließend wartet man darauf, dass der Gegner seine Verteidigung fallen lässt. Nun ist die Möglichkeit gegeben, effektive Angriffe zu starten. Die Attacken unterscheiden sich allerdings von Feind zu Feind, sodass bei jedem neuen Gegner auch eine andere Taktik benötigt wird. Dabei helfen sollen der Greifhaken – und damit auch die Position -, das Schleichen und vor allem auch die Gegenstände der Armprothese. Vor allem Letztere soll eine zentrale Rolle einnehmen. Denn im Verlauf des Spiels lässt sie sich verbessern und kann bis zu drei Items tragen. Während des Kampfes kann man als Spieler durch die drei Gegenstände durchschalten.

Ein Beispiel für einen solches Item, das sich auch mit der Zeit aufwerten lässt, hat Miyazaki ebenfalls. So soll es Shuriken geben, die zu Dunklen Shuriken werden können. Dadurch treffen sie den Gegner mehrere Male und durchdringen sogar Rüstung. Doch auch verschiedene Waffen und Fähigkeiten lassen sich finden und freischalten. Dabei entscheidet die Reihenfolge, in der ihr das tut, sogar über eure Spielweise. Etwas Besonderes und ein großer Unterschied zu Dark Souls ist das Regenerations-System. Es wird möglich sein, an Ort und Stelle wieder aufzuerstehen, sodass man einen taktischen Vorteil erhält. Erscheinen wird Sekiro: Shadows Die Twice am 22. März 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

TL;DR

• Sekiro verwendet das Schwertkampf-System, im Gegensatz du Dark Souls

• Jeder Gegner wird eine eigene Taktik benötigen

• Greifhaken und Armprothese werden ein zentrales Feature des Spiels

• Die Armprothese kann verbessert werden und bis zu drei Items tragen

• Items lassen sich verbessern und so spezielle Eigenschaften erhalten

• Das Regenerations-System ermöglicht sofortiges Wiederbeleben an Ort und Stelle

• Sekiro: Shadows Die Twice erscheint am 22. März 2019 (PS4, XOne, PC)

Quelle

Maurice Skotschir

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de.