Image default
PlayStation

Sony: PlayStation 5 erscheint nicht im Frühjahr

Kürzlich hielt Sony ein kurzes Briefing zum aktuellen Finanzbericht ab und sprach dabei unter anderem über die PlayStation 5 und wann sie nicht erscheint.

In den letzten Monaten häuften sich die Gerüchte zur PlayStation 5. Darunter natürlich auch mögliche Zeiträume, in denen Sony die Konsole auf den Markt bringen könnte. Naheliegend, weil es insgesamt den meisten Sinn macht, wäre das Weihnachtsgeschäft des nächsten Jahres, doch auch das Frühjahr wurde als potenziellen Zeitraum hoch gehandelt. Nun hat das japanische Unternehmen endgültig bestätigt, dass es nicht das Frühjahr werden wird. Denn im Rahmen eines Briefings zum aktuellen Finanzbericht sagte man, dass kein Release in den nächsten 12 Monaten geplant sei.

Diese und weitere Aussagen veröffentlichte der Tech-Journalist Takashi Mochizuki auf Twitter. Scheinbar sind die Arbeiten an der neuen Konsole auch noch längst nicht abgeschlossen, denn Sony möchte noch einiges mehr an Geld in die Entwicklung stecken. Bereits bekannt ist hingegen ein Teil der verbauten Hardware. So setzt die PlayStation 5 auf einen Ryzen-CPU und eine Navi-Grafikeinheit, die beide von AMD stammen. Damit geht die Partnerschaft der beiden Unternehmen in die nächste Runde. Auch Raytracing-Support soll mit von der Partie sein sowie eine SSD für bessere Ladezeiten. Außerdem sprach man noch über PlayStation Now. Seit dem Start des Cloud-Gaming-Dienstes sind die Nutzerzahlen jährlich um 40%, auf nun etwa 700.000, gewachsen.

Ähnliche Beiträge

Ghost of Tsushima: Ikonische Kostüme erhältlich

Maurice Skotschir

PlayStation 5: So geht es mit Plus weiter

Maurice Skotschir

Red Dead Online trennt sich vom Hauptspiel

Maurice Skotschir

Wir verwenden (zuckerfreie) Cookies um euch im Internet verfolgen zu können. Mit dem Besuch der Seite, stimmst du dieser Frevelei zu. OK Mehr erfahren

Privatsphäre & Cookies