Last Oasis startet in den Early Access

Last Oasis startet in den Early Access

27. März 2020 Aus Von Maurice Skotschir

Mit ungewöhnlichem Basisbau möchte das Survival-MMO Last Oasis überzeugen und ist nun bei Steam in die Early-Access-Phase gestartet.

Auf Steam ist mit Last Oasis ein neuer Titel in den Early Access gestartet, der sich rund um das Überleben in einer lebensfeindlichen Welt dreht. Allerdings ist dies kein Singleplayer-Titel wie The Forst, sondern setzt auf den MMO-Aspekt wie Rust, Conan Exiles und Konsorten. Doch es kommt mit seinem eigenen Kniff, denn der Basisbau unterscheidet sich von allen bisher veröffentlichten Titeln. Ähnelt die eigene virtuelle Heimat meist einem Haus, ist sie in Last Oasis nicht mit dem Boden verankert. Denn statt einem gemütlichen Heim mit verschiedenen Räumen konstruiert der Spieler seinen eigenen Mech, mit dem sich durch die Spielwelt bewegen kann.

Mit seinem Gefährt wird die prozedural generierte Endzeitwelt erkundet, während man sich hin und wieder gegen andere Spieler verteidigen muss. Zu Fuß setzt man vor allem auf den klassischen Nahkampf, der von Mount & Blade inspiriert ist. Die wandelnde Basis setzt dabei aber auf Schusswaffen, mit denen man sie ausrüsten kann. Die Welt bereist man dabei stets von Westen nach Osten, denn der Westen wurde von der Sonne regelrecht verbrannt. Doch auch der Osten hat seine Tücken, denn ein großer Teil dieser Gegend ist unter Eis begraben und nur dazwischen öffnen sich Bereiche, in denen man Biome wie Wälder und Wüsten finden kann. Die sind vor allem für das Sammeln von überlebenswichtigen Ressourcen bedeutend. Natürlich wird man auch dort nicht einfach in Ruhe gelassen, denn feindselige Kreaturen wie riesige Sandwürmer sind hier zu finden, die auch eurem Mech gefährlich werden können.

Bislang kommt Last Oasis sehr positiv bei den Spielern an, wie die Steam-Reviews zeigen. Dabei werden oftmals die selbst gebauten Maschinen und das Nahkampfsystem positiv hervorgehoben. Aktuell ist der Survival-Titel bis zum 3. April 2020 für 21 Euro zu haben. Im Anschluss kostet er 25 Euro und wird in Zukunft mit steigendem Content auch teurer. Die Early Access soll etwa ein bis zwei Jahre andauern.