Metro: Exodus – Patch entfernt Denuvo!

Metro: Exodus – Patch entfernt Denuvo!

28. Mai 2020 Aus Von Maurice Skotschir

Der neuste Patch von Metro: Exodus entfernt die oft gescholtene Kopierschutzmaßnahme Denuvo – passend zur Veröffentlichung auf GOG.com.

Metro: Exodus zieht nun, wie so einige andere Titel kurz nach Veröffentlichung, nach und entfernt die DRM-Schutzmaßnahme Denuvo. Dem Sicherheits-Programm stehen die Spieler schon seit Längerem skeptisch gegenüber. Oftmals wurde Denuvo schon wieder von Spielen entfernt, bei denen illegale Kopien im Internet aufgetaucht sind – und der Schutz eben seinen Sinn verwirkt hat. Erst kürzlich entfernte Bethesda bei Doom Eternal den DRM-Schutz wieder. Der neueste Patch von Metro: Exodus kümmert sich nun ebenfalls um das umstrittene Programm – passend zur Veröffentlichung auf GOG.com, die bekanntermaßen keine DRM-Maßnahmen unterstützen.

Entfernt wird Denuvo von allen Plattformen, also Steam, Epic Games Store und Microsoft Store. Und das werden viele Spieler wohl begrüßen, immerhin steht Denuvo im Verdacht, die Leistung von Spielen zu verschlechtern und so für niedrigere Frameraten und Ruckler verantwortlich zu sein. Einige Tester untersuchten dieses Phänomen, konnten aber keine einheitlichen Messergebnisse erzielen. Allerdings zeichnete sich ab, dass der Schutz einen negativen Einfluss auf Hardware-Konfiguration und damit auch auf die Performance hat. Zusätzlich stellt der Patch kleinere Fehlerbehebungen und Bugfixes in den Fokus – unter anderem werden Gründe für verschiedene Abstürze eliminiert. Metro: Exodus ist seit dem 15. Februar 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC verfügbar. Eine Veröffentlichung auf Valves Plattform Steam folgte am 15. Februar 2020.