Image default
PlayStation Red Dead Redemption Steam Xbox

Red Dead Online trennt sich vom Hauptspiel

Der Mehrspieler-Modus von Red Dead Redemption 2, Red Dead Online, wird vom Hauptspiel getrennt und erscheint separat auf Steam und Co.

Überraschend haben Rockstar Games nun die Auskopplung von Red Dead Online bekanntgegeben. Damit veröffentlicht der Publisher den Mehrspieler-Teil von Red Dead Redemption 2 als eigenständiges Spiel auf den gängigen Plattformen. Dazu gehören Steam, der Rockstar und Epic Launcher und der Microsoft Store. Die Ankündigung dieses Schritts erfolgte via eines Blogposts des Entwicklerstudios. Dadurch können alle, die bloß den Online-Part spielen wollen, ohne Hauptspiel loslegen. Natürlich sind auch zukünftige Updates inklusive. Erscheinen soll das Ganze bereits in Kürze, nämlich am 1. Dezember 2020.

Zu Beginn gibt es auch einen ordentlich Rabatt von 75 Prozent auf Red Dead Online. Damit kostet es bei Veröffentlichung bloß 5 Euro, statt 20 Euro. Gültig sein soll der Rabatt bis Ende Februar 2021, genauer gesagt bis zum 15. Februar. Mit 125 GB benötigtem Festplattenspeicher ist die Mehrspieler-Auskopplung fast genau so groß wie Red Dead Redemption 2. Das bringt nämlich stattliche 150 GB auf die Festplatte. Im Online-Client soll es Spielern zudem möglich sein, das Hauptspiel zusätzlich zu erwerben.

Kopfgeldjäger wird erweitert

Außerdem wird Rockstar Games wieder Action in den Fokus rücken, nachdem es mit dem Naturkundler eher langsamer wurde. So erscheint in der Woche des 30. Novembers bis 4. Dezember 2020 das nächste große Update, das die Inhalte des Kopfgeldjägers erweitert. Denn es gibt gleich einen ganzen Schwung neuer Krimineller, die es zu jagen gilt. Passend dazu wird auch der Berufspfad um zehn weitere Ränge ergänzt, bei dem jeder Rang zusätzliche Goodies – wie neue Fähigkeiten – bereithält. Wie diese im Detail aussehen, ist noch nicht bekannt. Neue Spieler werden jedenfalls schneller erste Erfolgen verbuchen können. Denn Passend zum Update gibt es in der Veröffentlichungswoche doppelte Erfahrung für alle Missionen des Kopfgeldjägers.

Ähnliche Beiträge

PlayStation 5 setzt weiterhin auf Discs

Maurice Skotschir

Demon’s Souls: Boletarias geheime Tür öffnen

Maurice Skotschir

PlayStation 5 könnte euch vor Spoilern schützen

Maurice Skotschir

Wir verwenden (zuckerfreie) Cookies um euch im Internet verfolgen zu können. Mit dem Besuch der Seite, stimmst du dieser Frevelei zu. OK Mehr erfahren

Privatsphäre & Cookies