Duru – Deutsches Projekt über Depressionen

Duru – Deutsches Projekt über Depressionen

31. Juli 2020 Aus Von Maurice Skotschir

Unter dem Namen Duru entwickeln drei Deutsche Entwicklerinnen ein Projekt, das über Depressionen aufklären und sie anderen näherbringen soll.

Auf den Namen Duru hört ein deutsches Projekt, das von drei Frauen vorangetrieben wird und in dem Graumulle eine Hauptrolle spielen. Neben diesen süßen Tierchen sollen aber weniger schöne Sachen thematisiert werden: Depressionen. Depressionen sind mittlerweile anerkannter als sie das noch vor einigen Jahren waren und Leute fangen an, sich mit dieser psychischen Krankheit auseinanderzusetzen. Um anderen dieses Thema näher zu bringen, die nicht davon betroffen sind, arbeiten Kerstin, Verena und Sandra am Spiel. Um das Ganze zu finanzieren, haben sie das Projekt auf Kickstarter an den Start gebracht und bisher fast 9.000€ von den benötigten 15.000€ gesammelt. Es sind noch 28 Tage übrig. Damit sieht es gut für das Projekt aus.

Wenn das Hauptziel erreicht wurde, gibt es noch weitere Strech Goals die von der Community erreicht werden können. So gibt es für das Erreichen von 35.000€ einen Port für Nintendos Switch und bei 50.000€ können auch die anderen Graumulle im Spiel, neben Protagonist Tulis, die Gedanken. Für 80.000€ bauen die Entwicklerinnen ein Dialogsystem ein, mit dem man verschiedene Nebengeschichten erleben kann. Und zu guter Letzt könnte es für das Erreichen von 100.000€ auch einen Port für Tablets geben. Unterstützt werden kann Duru mit zahlreichen verschiedenen Möglichkeite, die von einem Euro bis zu 5.000 Euro reichen. Da sollte definitiv für jeden etwas dabei sein. Erscheinen könnte das Spiel noch 2020.