Image default
Activision Call of Duty

Erscheint das neue Call of Duty: Vanguard erst 2022?

Aktuellen Gerüchten zufolge erscheint das neue Call of Duty: Vanguard nicht mehr in diesem Jahr – und wäre damit ein historisches Ereignis.

Der jährliche Call of Duty-Ableger ist eigentlich so sicher wie das Amen in der Kirche. Seit 2003, dem ersten Teil des Franchises, erscheint in jedem Jahr ein Ableger. So schreibt es zumindest das ungeschriebene Gesetz des Publishers Activision. Passend dazu wechseln sich gleich mehrere Studios mit der Entwicklung der Spiele ab. Doch nun könnte uns etwas Historisches bevorstehen, denn aktuellen Gerüchten zufolge soll 2021 ein Jahr ohne Ableger der Ego-Shooter-Serie auskommen. Der neue Teil soll, laut dem vermeintlichen Leaker “ModernWarzone” auf den Namen “Vanguard” hören und von Sledgehammer Games entwickelt werden. Mit Vanguard wollen die Entwickler Szenario-technisch wieder zurück zu den Wurzeln des Zweiten Weltkriegs. Doch offenbar leidet das Spiel unter Problemen.

So berichten gleich zwei der bekanntesten und verlässlichsten Leaker, dass die diesjährige Veröffentlichung unter keinem guten Stern stehe. Das neue Call of Duty sei gebeutelt mit Problemen. Das muss zwar nicht stimmen, da sie keine offiziellen Quellen sind, doch in der Vergangenheit lagen sie und ihre Quellen sehr häufig richtig. Doch trotz einer möglichen Verschiebung des neuen Ablegers, scheint es trotzdem neue Inhalte für Fans der Serie zu geben. Vor allem das 2019 erschienene Modern Warfare könnte neue Inhalte – oder sogar eine modernisierte Fassung – erhalten. Neben der Tatsache, dass dieser Teil die größte Grundlage für Warzone bildet, stehen auch noch fertig entwickelte Inhalte, wie Waffen und Maps, aus.

Für die Probleme von Call of Duty: Vanguard könnte die anhaltende Corona-Pandemie sein, die sich auch negativ auf die Entwicklung von Großprojekten auswirkt. Andererseits besteht bei den Spielern auch ein größeres Interesse an Warzone, statt dem neuesten Ableger “Cold War”. Demnach könnte der eigene Erfolg der jährlichen Veröffentlichungs-Strategie einen Strich durch die Rechnung machen. Denn Cold War spielt in den 80er Jahren, während durch Vanguard wohl Weltkriegswaffen in Warzone eingebunden werden müssten. Das stellt sicherlich eine große Herausforderung dar. Vor allem, weil die Cold War-Waffen schon Probleme beim Implementieren verursachten. Es bleibt also spannend, ob es dieses Jahr wirklich keinen neuen Ableger gibt.

Ähnliche Beiträge

Call of Duty: Modern Warfare – Intensiver Versöhnkurs

Maurice Skotschir

gamescom 2017 – Vorschau

Maurice Skotschir

Cold War: So steigert ihr schneller euren Rang in Call of Duty

Maurice Skotschir

Wir verwenden (zuckerfreie) Cookies um euch im Internet verfolgen zu können. Mit dem Besuch der Seite, stimmst du dieser Frevelei zu. OK Mehr erfahren

Privatsphäre & Cookies