Borderlands 3 mit Ping-System und Spontan-Deathmatch

Borderlands 3 will sich auch spielerisch weiterentwickeln und wird einige Innovationen mit sich bringen, die die Entwickler nun präsentieren.

Im Rahmen eines Panels der Guardian Con in Florida, USA haben die Entwickler von Borderlands 3 nun einige Innovationen präsentiert. Die betreffen vor allem den Multiplayer-Teil des Spiels und sollen das Spielerlebnis als Ganzes verbessern. Doch keine Angst, der dritte Teil des Franchises wird auch auf bekannte Elemente setzen und die bisherige Geschichte fortführen. Neu dabei werden allerdings spontane Konfliktlösungen und bessere Kommunikation im Mehrspieler sein.

 

So führt das Entwicklerstudio Gearbox unter anderem ein Ping-System ein, das man bereits in ähnlicher Form von Apex Legends kennt. Das ermöglicht es einem Spieler, Punkte oder sogar Objekte für die Mitspieler zu markieren. Der eigene Charakter kommentiert den Ort sogar kurz und man nimmt ein gut hörbares Klingen wahr. So soll vor allem die Kommunikation erleichtert werden, wenn keiner oder nicht alle Spieler ein Mikrofon besitzt/besitzen.  Außerdem können Streitigkeiten um die besonders wertvolle Beute in Zukunft ganz einfach ausgetragen werden. Fortan muss man sich nicht mehr verbal fetzen und eine Lösung finden. Möglich macht das eine Duell-Funktion, die jedoch wenig mit dem klassischen Duell zu tun hat.

Denn vielmehr wird es möglich sein, sich mit allen gleichzeitig zu kloppen, also ein kleines spontanes Deathmatch zu starten. Derjenige, der sich am besten anstellt, hat dann auch Anspruch auf den Loot. Wie sagt man so schön, ein kleines 1v1v1v1 hat noch niemandem geschadet. Wer auf die ganzen Diskussionen und Duelle aber keine Lust hat, kann in Borderlands 3 auch einfach den Loot instanzieren. Dadurch bekommt jeder Spieler seine eigene Beute und kann den anderen nichts mehr wegnehmen. Dadurch muss man sich auch nichts mehr teilen. Egal, wie ihr es handhaben werdet, ihr könnt euch entscheiden. Vielleicht wird man sich ja auch um kosmetische Dinge duellieren können? Borderlands 3 erscheint am 13. September 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Maurice Skotschir

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de.