Image default
Anno

Anno 1800: Die Zukunft wird löwig

Für 2020 bekommt Anno 1800 weiterhin neue Inhalte in Form eines weiteren Season Passes und drei neuen Erweiterungen sowie kostenlose Updates spendiert.

Auch 2020 wird für Fans von Anno 1800 ein gutes Jahr, denn der inhaltliche Support für das Spiel wird auch im zweiten Jahr fortgesetzt. Als der Titel im April 2019 erschien, wusste noch keiner so recht, in welche Richtung es mit der Wirtschaftssimulation gehen wird. Kurz danach stand jedoch schon fest, dass es ein Erfolg ist. Nun konnte man verkünden, dass es bereits über eine Millionen Pioniere gibt, die versuchen, der Industrialisierung Herr zu werden. Damit einher kam auch die Ankündigung, dass es im Jahr 2020 neue Inhalte für das Spiel geben wird. Diese werden sich erneut auf drei Erweiterungen aufteilen, die in einem Season Pass zusammengefasst werden.

 

Bei den Inhalten handelt es sich um “Paläste der Macht”, “Reiche Ernte” und “Land der Löwen”. Die erste Erweiterung Paläste der Macht wird bereits am 24. März 2020 verfügbar und implementiert ein Gebäude, das Spieler sich schon seit Längerem wünschen: ein Palast. Der Palast wird jedoch, anders als beispielsweise in Anno 1404, nicht nur zu Dekorationszwecken dienen, sondern auch spielerischen Einfluss nehmen. Denn zum Palast, von dem es übrigens nur einen in der Alten Welt oder dem Kap geben kann, gehören eigene Ministerien. Diese haben Auswirkungen auf Gebäude in Reichweite und können so zum Beispiel den Getränkekonsum von Einwohnern um 20% senken – ja, auch von Kaffee. Zusätzlich kann es ein “Lokales Ministerium” pro Insel geben, das ebenfalls verschiedene Boni auf Gebäude in Reichweite verteilen kann. Hierzu konnte man auch im Enthüllungsstream von Ubisoft Blue Byte bereits einige bewegte Szenen sehen.

Für Erweiterung Nummer zwei, Reiche Ernte, gibt es noch keinen genauen Termin, nur einen Zeitraum. Im Sommer 2020 sollen unsere Bauern in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts eintauchen und Maschinen an die Hand bekommen. Hier sind damit vor allem Traktoren gemeint, die die Farmen um einiges effizienter machen sollen. Mehr als eine Konzeptzeichung gab es hierzu aber leider noch nicht zu sehen. Außerdem gehört zum Umfang von Reiche Ernte auch ein weiteres Ornamente-Paket, das sich thematisch voll und ganz auf landwirtschaftliche und industrielle Aspekte stürzen wird. Zu guter Letzt wird es mit “Land der Löwen” die größte und umfangreichste Anno-Erweiterung überhaupt geben. Dieses Mal wird es uns, wie könnte es anders sein, nach Afrika verschlagen. Ähnlich wie in Anno 1404 werden wir uns dann in Anno 1800 auch um die Fruchtbarkeit des Landes kümmern müssen. Doch statt diverse Norien aufzubauen, werden wir Kanäle ziehen müssen und dabei auch ein Auge auf unsere Einwohner haben. Denn diese benötigen ebenfalls eine Verbindung zum Kanal. Doch keine Sorge, die müssen nicht nachgefüllt werden. Wann das Land der Löwen erscheint, ist indes noch nicht bekannt.

Der Season Pass für Jahr 2 von Anno 1800 kostet, wie der für Jahr 1, 24.99 Euro und ist ab sofort verfügbar. Außerdem gibt es nun eine Königsedition des Titels, die die beiden Season Pässe und die Deluxe Edition vereint. Diese kostet 59.99 Euro.

Ähnliche Beiträge

Anno 1800: Eindruck der Open Beta

Maurice Skotschir

Anno 1800: Schiffs-Übersicht

Maurice Skotschir

Anno 1800 bekommt offene Beta

Maurice Skotschir

Wir verwenden (zuckerfreie) Cookies um euch im Internet verfolgen zu können. Mit dem Besuch der Seite, stimmst du dieser Frevelei zu. OK Mehr erfahren

Privatsphäre & Cookies