THQ Nordic übernimmt deutsches Entwicklerstudio

Nach der Übernahme von Koch Media im letztn Jahr, schlägt THQ Nordic erneut zu und übernimmt das deutsche Entwicklerstudio Piranha Bytes.

THQ Nordic setzen ihren kleinen „Shopping-Trip“ in der Videospiel-Branche fort und akquirieren nun das nächste Entwicklerstudio. Dieses Mal übernehmen sie das in Essen ansässige Studio Piranha Bytes, das vor allem Rollenspiel-Fans ein Begriff sein sollte. Denn die Essener werden in der Öffentlichkeit des Öfteren von Björn Pankratz vertreten und zeichen sich für Franchises wie Gothic, Risen und Elex verantwortlich. Bisher haben sie lediglich die Spiele für das Studio vertrieben, man kennt sich also schon etwas länger. Damit erweitert der Publisher sein Marken-Portfolio um die bereits genannten Marken.

Zwar steht noch eine Genehmigung der relevaten Gremien des Studios aus, das gilt aber als Formsache. Demnach ist die Übernahme schon so gut wie unter Dach und Fach. Für den Deal wurde mit der Piranha Bytes GmbH eine neue Gesellschaft gegründet, die nun eine 100-prozentige Tochter von THQ Nordic wird. Weitere Auswirkungen soll die Übernahme als solches aber nicht haben. Bedeutet Personalien und Kreativität bleiben auch weiterhin unangerührt und verbleiben beim Studio selbst. Das ist auch keine Überraschung, denn der Publisher handhabt das schon seit Längerem so. Im Rahmen der Übernahme gab es außerdem noch eine Ankündigung für Elex 2, die sich in einem kleinen aber feinen FAQ-Segment verbirgt:

Wird es ELEX 2 geben?

Ratet mal.

Quelle

Maurice Skotschir

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de.