Anno 1800: Gesunkene Schätze vor der Tür

Anno 1800: Gesunkene Schätze vor der Tür

20. Juli 2019 Aus Von Maurice Skotschir
Mit „Gesunkene Schätze“ steht drei Monate nach der Veröffentlichung von Anno 1800 die erste Erweiterung ins Haus und bringt einiges Neues mit sich.

Spieler und Fans von Anno 1800 mussten nur etwa drei Monate warten, bis die erste Erweiterung veröffentlicht wird. Während der eine geduldig gewartet hat, können es andere kaum noch erwarten, endlich die neue Welt „Cape Trelawney“ zu besuchen. Denn der erste DLC für die Wirtschafts-Simulation kommt mit einem Haufen Neuerungen daher. So wird es eine neue Questreihe geben, die Spieler knapp sechs Stunden Spielzeit bieten soll. Darüber hinaus gibt es in Cape Trelawney eine riesige Kontinentalinsel, die keine Wünsche mehr offen lassen dürfte.

 

Denn Ubisoft Blue Byte verspricht eine dreimal größere Insel, als die bisher größte im Spiel. Gerade für Rekord- und Schönbauer ein wahrgewordener Traum. Doch auch Spieler, die keinen besonderen Ansatz verfolgen, können sich glücklich schätzen. Der „Kontintent“ wird nämlich mehr Fruchtbarkeiten und Vorkommen besitzen, als andere Inseln. Dadurch wird es möglich, nahezu alle Produktionsketten auf nur einer Insel stattfinden zu lassen. Aktuell muss und sollte man ab einer gewissen Größe mehrere Inseln in Beschlag nehmen und diese für verschiedene Produktionen nutzen. Sehr cool! Doch das war noch längst nicht alles.

Ihr braucht Hilfe bei Anno 1800? Habt Fragen, die sich nicht von selbst beantworten? Dann schaut im deutschen Wiki vorbei: Anno 1800-Wiki

Denn mit Old Nate hat ein weiterer neutraler Händler seine Lager in Cape Trelawney aufgeschlagen und der bringt sogar eine ganz neue Spielmechanik mit sich: das Crafting. Beim Entdecken des Capes bekommt der Spieler ein Schiff mit Tauchglocke, das zusätzlich sechs Fracht- und drei Itemslots inne hat. Damit wird es möglich sein, gezielt Items herzustellen. Bisher ist man auf Glück und Zufall der Loottables angewiesen. Mit dem Schiff kann man den Meeresgrund nach Schrott untersuchen, den man für das Crafting benötigt. Je nach Item variiert die Anzahl und Art des Schrotts, den man benötigt. Zusätzlich kommen über 100 neue Items ins Spiel, darunter auch neue Tiere und Artefakte. Zeitgleich mit der ersten Erweiterung für Anno 1800 erscheint auch das Game Update 4, dessen Umfang noch bekanntgegeben wird. Gesunkene Schätze ist Teil des Season Passes, der bereits käuflich erwerbbar ist, oder muss einzeln am Tag der Veröffentlichung erworben werden. Ein Preis ist noch nicht bekannt. Veröffentlicht wird das Ganze am 30. Juli 2019.