RAGE 2: Inhalte des Juli-Updates bekannt

Via Twitter haben Bethesda bekanntgegeben, dass noch in diesem Monat ein Update für RAGE 2 folgen soll, das sogar drei neue Spielmodi und mehr enthält.

Bethesda spendiert dem etwas anderen Ego-Shooter RAGE 2 noch in diesem Monat ein umfassendes Update. Einen groben Überblick über die Inhalte teilte der Publisher via Twitter gleich mit. So werden in der nächsten Woche direkt drei neue Spielmodi eingeführt, die keinen Wunsch der Spieler offen lassen werden. Zum Einen wird es mit dem Neuen Spiel+ einen der beliebtesten Modi quer durch alle Genres geben. Zum anderen hat Bethesda aber auch noch etwas, was sinnbildlich zum Spiel passt – und vor allem Fans von Herausforderungen gefallen dürfte.

https://twitter.com/rage/status/1151159830868037632?s=20

Denn die anderen beiden Spielmodi sind ein Ironman Mode und eine Ultra-Nightmare-Difficulty. Für die vollkommen bekloppten unter euch also genau das Richtige. Doch das war noch nicht alles. Außerdem wird es diverse Korrekturen, Quality of Life-Verbesserungen und die Möglichkeit, Ark Tutorials zu überspringen, geben. Eine Taschenlampe wird ebenfalls ins Spiel eingefügt. Ausführlichere Details zu diesen „sonstigen“ Inhalten werden in Kürze erwartet. Wer Neuigkeiten zu RAGE 2 aktiv verfolgt, dem dürfte auch nicht entgangen sein, dass im Vorfeld auch von neuen Fahrzeugtypen, Gegnern, Community-Herausforderungen, Skins und Cheats für alle die Rede war. Man darf also gespannt sein. Erscheinen soll das Update am 25. Juli 2019.

 

Im August folgt dann mit „Das Erwachen der Geister“ die erste große Erweiterung für den Ego-Shooter. Diese führt eine brandneue Story sowie eine neue Region ein, die erkundet werden möchte. Natürlich gibt es auch noch neue Waffe, Fähigkeiten und Fahrzeuge. RAGE 2 ist seit dem 14. Mai 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC verfügbar.

Maurice Skotschir

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de.