Image default

Auch 2021 erscheint mit Vanguard ein weiter Ableger der Call of Duty-Reihe. Wir haben alle bisher bekannten Infos für euch zusammengetragen!

Mit Call of Duty: Vanguard erscheint bereits am 5. November der nächste Ableger des Franchises für PC, PlayStation 4/5 und Xbox One/Series. Und der ist jedes Jahr so sicher wie das Amen in der Kirche. Der diesjährige Teil soll, wie schon der Vorgänger “Cold War”, eng mit dem Standalone-Battle-Royale-Ableger Warzone verknüpft sein. In diesem Artikel haben wir alles, was es bisher zum Spiel gibt, aufgelistet.

Karten & Modi

Während es noch keine offiziellen Informationen zu den enthaltenen Karten und Modi gibt, haben mehrere Dataminer ihre Funde zusammengetragen und bei Reddit veröffentlicht. Sollten ihre Funde wirklich so im Spiel sein, könnte Vangaurd einer der umfangreichsten Call of Duty-Teile sein, die es bisher gab. Auch hier soll es wieder Neuauflagen von bereits bekannten Maps und bisher unbekannte Spielmodi geben.

Mehrspieler-Karten:

  • Berlin, Bastion, Bocage,Casablanca, Das Haus, Demyansk, Desert Siege, Factory, Gavutu, Hotel Royale, Numa, Paradise, Red Star, Tuscan

Remakes:

  • Shipment, Oasis, Sub Pen, Castle, Dome

Andere:

  • Airstrip, Train Yard, Courtyard, Market (Alle Champion Hill)
  • War of the Dead (Zombies)

Neue Spielmodi (neben den üblichen):

  • Arms Race, Control, Crawl, Minefield

Bestätigte Spielmodi:

  • Champion Hill (neu), Patrol (neu), Deathmatch, Kill Confirmed, Domination, Search & Destroy

Einzelspieler-Missionen:

  • Numa Numa Trail, The Battle of El Alamein, The Battle of Midway, Phoenix, Stalingrad, The Fourth Reich, The Rats of Tobruk, Operation Tonga, Lady Nightingale

Wo und wann spielt Vanguard?

2021 kehren wir in den Zweiten Weltkrieg zurück. Dort spielte bereits der vorherige Ableger von Sledgehammer Games. Möglicherweise spielen wir an mehreren Fronten, so an der West- und Ostfront, sowie im Pazifik und Nordafrika.

 

Welche Modi gehören zum Umfang?

Zum diesjährigen Ableger gehören die üblichen Modi. Also eine Einzelspieler-Kampagne, der Mehrspieler-Modus und ein Zombie-Koop-Modus. Außerdem soll es wieder eine enge Verbindung mit Warzone geben.

Zur Kampagne gibt es sogar schon weitere Informationen. So soll die Geschichte in den späteren Kriegsjahren spielen und fünf Elite-Soldaten unterschiedlicher Herkunft in den Mittelpunkt rücken. Zusammen sollen sie das Spezialkommando “Task Force One” bilden. Dazu gehören unter anderem Sergeant Arthur Kingsley, Polina Petrova, Lucas Riggs, Wade Jackson und Richard Webb. Diese spielbaren Charaktere können auch im Mehrspieler-Modus als Operator gewählt werden.

Der Bösewicht der Geschichte ist SS-Gruppenführer Hermann Wenzel Freisinger. Er versucht, um jeden Preis das Nazi-Projekt Phoenix durchzuführen und so ein Viertes Reich zu errichten.

Welche Waffen gibt es?

Da sich Vanguard im Zweiten Weltkrieg ansiedelt, können wir auch mit den typischen Weltkriegswaffen rechen. Außerdem gibt es bereits eine Auswahl an Waffen, die es in der Beta gab und die dadurch schon bekannt sind. Es kehren zudem auch Features aus dem Modern Warfare-Remake aus 2019 zurück, wie das Aufstützen der Waffe an Wänden oder anderen Oberflächen. Sogar das blinde Feuern aus der Deckung heraus soll möglich sein. Der Der Waffenschmied ist auch wieder ein Teil des Spiels. Dort lassen sich nun sogar verschiedene Munitionsarten auswählen.

Sturmgewehre:

  • STG44, Itra Burst, BAR, NZ-41, VOLK

Maschinenpistolen:

  • M1928, STEN, MP-40

Schrotflinten:

  • Revolving Shotgun, Auto-Loading Shotgun

Leichte Maschinengewehre:

  • MG42, DP27, BREN

Präzisionschützchengewehre:

  • M1 Garand

Scharfschützengewehre:

  • 3-Line Rifle, KAR 98K

Pistolen:

  • Machine Pistol, RATT, 1911

Werfer:

  • M1 Bazooka, Panzerschreck

Wie hängt es mit Warzone zusammen?

Für ein besseres Spielerlebnis sollen eine neue WW2Map, Anti-Cheat-Vorkehrungen sowie andere Anpassungen sorgen. Dadurch kommt ein frischer, neuer Wind in Warzone. Es ist offenbar auch möglich, dass neue Fahrzeuge, Flugzeuge und vielleicht sogar Boote zu Warzone kommen könnten. In Zukunft wird Activision auch weiterhin mehr auf Warzone setzen, da dies die Einnahmen massiv gesteigert hat. So konnte auch das schwächelnde Cold War noch mehr Verkäufe erzielen, als zur Veröffentlichung.

Was mit Erweiterungen, dem Battle Pass und verschiedenen Seasons?

Bislang gibt es zu diesen Themen zwar noch keine offiziellen Informationen. Es deutet aber auch nichts darauf hin, dass Activision von den bisherigen Plänen abweicht. Soll heißen: Es wird mit Sicherheit auch wieder kostenlose Zusatzinhalte wie Karten oder Waffen und einen Battle Pass mit kosmetischen Items geben. Außerdem soll Activision Investoren bereits versichert haben, dass es auch nach der Veröffentlichung noch lange Support bekommen soll.

Ähnliche Beiträge

AC Valhalla: Alle Infos zur Veröffentlichung

Maurice Skotschir

Erscheint das neue Call of Duty: Vanguard erst 2022?

Maurice Skotschir

Overkill’s The Walking Dead von Steam entfernt

Maurice Skotschir

Wir verwenden (zuckerfreie) Cookies um euch im Internet verfolgen zu können. Mit dem Besuch der Seite, stimmst du dieser Frevelei zu. OK Mehr erfahren

Privatsphäre & Cookies