Ubisoft spendet für Notre-Dame, verschenkt Spiel

Ubisoft spendet für Notre-Dame, verschenkt Spiel

17. April 2019 Aus Von Maurice Skotschir
Seit vergangenem Montag steht die Welt noch unter Schock, denn Notre-Dame wäre beinahe komplett abgebrannt und deshalb spendet Ubisoft nun Geld und Spiel.

Auch Ubisoft hat den Anfang dieser Woche mit einem weinenden Auge verfolgt. Das Pariser Wahrzeichen – neben dem Eiffelturm – Notre-Dame wäre beinahe komplett abgebrannt. Nur durch Glück blieb die Grundstruktur so stehen, dass man darauf aufbauen kann. Zu dem Ereignis meldete sich das französische Unternehmen nun in ihrem Blog zu Wort und verkündeten ihre Solidarität mit Paris und den Bürgern. Um dem Ziel Wiederaufbau ein Stück näher zu kommen, werden die Franzosen ebenfalls Geld spenden. Bei der Summe handelt es sich um 500.000 Euro für die Restaurierung und Rekonstruktion.

Schaut man sich die Meinung vieler Experten an, die sagen, dass der Wiederaufbau mehrere Jahre dauern wird und einige Milliarden kosten wird, ist das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Dennoch zählt jeder Cent, um dieses Kulturgut wieder in den ursprünglichen Zustand zu bringen. Dennoch werden einige Kunstwerke wohl für immer verloren sein. Außerdem möchte Ubisoft es allen ermöglichen, die Schönheit von Notre-Dame virtuell zu erkunden. Um das möglich zu machen, verschenkt das Unternehmen Assassin’s Creed Unity, in dem eine exakte Nachbildung der Kathedrale vorhanden ist. Bis zum 25. April 2019 um 9 Uhr kann sich jeder im Uplay-Launcher das Gratisspiel abholen. Neben der Geldspende könnte aber auch diese virtuelle Kopie des Bauwerks wichtig für die Restauration sein.

Quelle