Metro Exodus bekommt Story-Erweiterungen

Für den erfolgreichen Ego-Shooter Metro Exodus wurden nun zwei Story-DLCs, inklusive Erweiterungs-Pass, angekündigt und erste Details veröffentlicht.

Metro Exodus wurde im Februar 2019 veröffentlicht und ist seitdem einige Male verkauft worden. Laut Epic Games habe sich der aktuelle Ableger des Franchises zweieinhalb mal so oft verkauft, wie Metro: Last Light im selben Zeitraum auf Steam. Fans und Redaktionen sind gleichermaßen angetan und nun winkt zusätzlicher Inhalt für das Spiel. Denn wie nun angekündigt wurde, wird es für den Titel zwei Story-DLCs geben, die in einem Erweiterungs-Pass zusammengefasst werden. Dennoch werde es beide Erweiterungen auch einzeln zum Kauf geben.

Die erste Erweiterung ist für den Sommer 2019 angedacht, wird also in Bälde erscheinen. Nummer zwei soll dann Anfang 2020 folgen. Beide DLCs werden jedoch nicht, wie vielleicht gedacht, mit dem eigentlichen Protagonisten Artjom stattfinden, sondern mit jeweils einem neuen zuvor nicht spielbaren Charakter. Im Epic Games Store kann der Pass bereits jetzt vorbestellt werden, auf Steam können nur Vorbesteller des Hauptspiels zuschlagen. Preislich liegt der Pass bei 25 Euro. Im nachfolgenden Absatz gibt es erste Infos, was die Erweiterungen genau behandeln. Wer die Story von Metro Exodus noch nicht abgeschlossen hat, sollte nicht weiterlesen, denn es könnten Spoiler folgen.

DLC Nummer eins hört auf den Namen „The Two Colonels“ und wird aus der Perspektive von Colonel Khlebnikov erzählt, der der Vater von Kirill ist. Khlebnikov kämpft sich durch den Untergrund von Nowosibirsk zu seinem Sohn und erlebt dabei die letzten Tage der Stadt, als die Mutanten über sie herfiel. Auch Ereignisse aus der Hauptstory werden aufgegriffen und erzählt. The Two Colonels wird als lineare Zusatzgeschichte erzählt und soll vor allem Fans der vorherigen Metro-Teile ansprechen. Außerdem wird mit dem Flammenwerfer eine neue interessante Waffe im Kampf gegen die Mutanten eingeführt.

Erweiterung zwei wird „Sam’s Story“ sein, bei der ihr in die Rolle des namensgebenden Sam schlüpft. Er ist der einzige US-Amerikaner im Team der Aurora und macht sich von dort aus auf den Weg in seine Heimat um seine Familie zu suchen. Auf seinem Weg durchquert er Wladiwostok, das von einem Tsunami vollständig verwüstet wurde. Diese Erweiterung wird als offene Spielwelt konzipiert und ist von der echten Stadt Wladiwostok inspiriert. Metro Exodus erschien am 15. Februar 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Quelle

Maurice Skotschir

Neben Strategie-Spielen, mit denen mein Leben als Zocker begann, hege ich große Liebe zu Rollenspielen und Shootern gleichermaßen. Musikalisch bewege ich mich am liebsten im deutschen Rap und allgemein im (Hard)Rock. Als Redakteur konnte ich bereits bei spieletipps erste Erfahrungen sammeln und seit Mitte 2015 schreibe ich für die Redaktion von shooter-szene.de.